Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Öffentliche Vorlesung

Klimaschutz in Krisenzeiten

EU Green Deal, „Fit for 55“, steigende CO2-Preise und Gerichtsurteile zugunsten des Klimaschutzes. In den letzten zwei Jahren schien der Knoten im europäischen Klimaschutz endlich geplatzt und die Vorzeichen für die Erreichung der Klimaneutralität zur Jahrhundertwende waren ermutigend. Seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine aber verfliegt dieser Optimismus. Unsicherheit macht sich breit. Was bedeutet der Krieg für den Klimaschutz? Gibt es eine Renaissance fossiler Energien? Und haben wir überhaupt noch genug Geld, um notwendige Investitionen zu tätigen? Diese Fragen adressiert der Vortrag von Prof. Karen Pittel.

 

Karen Pittel

Karen Pittel wurde 2010 als Professorin für Volkswirtschaftslehre an die Ludwig-Maximilians-Universität München berufen und ist Direktorin des Zentrums für Energie, Klima und Ressourcen des ifo Instituts. Prof. Pittel ist Ko-Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und stellvertretende Vorsitzende des Lenkungskreises der Wissenschaftsplattform Klimaschutz, der die deutsche Bundesregierung in der langfristigen Planung der Klimapolitik berät. Sie ist außerdem Mitglied des Bayerischen Klimarats und des Direktoriums von "Energiesysteme der Zukunft", einem Projekt der Deutschen Wissenschaftsakademien. Karen Pittels Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Energie-, Klima- und Ressourcenökonomie mit Schwerpunkt auf der Transformation der Energiesysteme und der langfristigen Wirksamkeit und Effizienz von Klima- und Energiepolitiken.

Anmeldung

https://www.termino.gv.at/meet/b/09e89bfa970ea6748843d9486d49615d-148480

Sponsor

Hilfreich

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.